Venus – die traurige Geschichte eines verschenkten Hits

I´m your venus, i´m your fire…. jeder kennts.

Also haben wir einen lustigen kleinen Bastard gemacht. Und schon beim remixen haben wir gemerkt: Ach Du scheisse, da geht was. Was für ein geiler Remix… hört selbst.

Get the Flash Player to see this player.

Jetzt kam irgendwann die liebe Michaela Z. von der BMG zu mir und fand den Song genau so, wie er ist, nämlich Schweinegeil. Also wollten wir den Urheber ausfindig machen, uns die Rechte holen, das Brett releasen und ab dann nur noch Schampus trinken… soweit der Plan.

Die Venus von urbino
Die Venus von Urbino, hilft hier aber auch nicht weiter.

Der Halter der Urheberrechte und Masterrechte wurde schnell gefunden und siehe da: Auch er fands super.

Nur irgendwie ist es auch dabei geblieben.. nach anfänglicher Euphorie wurde uns dann irgendwann mitgeteilt, das man die Mastersamples nun doch nicht verwenden kann und überhaupt ist das alles nicht so toll und so weiter.

Bleibt nur zu sagen: Danke an Michaela, die wirklich alles versucht hat.

Und Grüße nach Holland an Eelko: Du Depp, damit hättest Du nochmal Geld machen können… Naja, jetzt verkloppen wir das halt als Whitelabel. DEPP!

2 thoughts on “Venus – die traurige Geschichte eines verschenkten Hits”

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

For spam filtering purposes, please copy the number 5058 to the field below: