Neuraum Club München

Zeit für einen neuen Clubtest, ist ja lange genug her.
Im Fokus dieses mal der gerade neu eröffnete Neuraum Club an der Hackerbrücke.
neuraum An der Stelle, an welcher früher noch die alte Nachtgalerie stand, thront heute der Zentrale Busbahnhof ZOB…. die etwas älteren werden sich noch an die ewige Diskussion über den Abriss der Nachtgalerie und die gefühlt 3 Jahre dauernde Phase der “Die letzten Nächste der NaGa” erinnern. Mittlerweile ist die Nachtgalerie schon seit einiger Zeit ins alte Nachtwerk gezogen und der Platz für den Abriss der alten Halle und Neubau des ZOB war geschaffen; und in diesme Zuge auch die Pläne für einen neuen Club im Keller des ZOB.

Und da wären wir nun beim Neuraum Club; und sehen sebst auf den ersten Blick erstmal nur gigantische Dimensionen:

4 Areas, zugelassen für 2800 Leute (wisst ihr was das bedeutet? Das bedeutet RICHTIG VIEL Platz) und locker 220 Leute Personal für ein Wochenende…. wo die Naga groß aufgehört hat, setzt der Neuraum noch einmal richtig was drauf.

Nun also zum ersten Eindruck:

Bei mir war es nun so, das ich als DJ gebucht wurde bevor ich überhaupt zum ersten Mal im Neuraum war; entsprechend neugierig machte ich mich letzte Woche also auf den Weg.

neuraum

Einmal angekommen, kann man sich erstmal fast verlaufen. Wenn man sich dann aber einmal orientiert hat gehts schon… und dann muss man sich nur noch entscheiden: RnB-Area, Party Area, Electro Club oder “Cafe Keksdose” mit allem möglichem Partysound. Das klingt jetzt erstmal nach M-Park und Großraumdisse, ist aber tatsächlich echt liebevoll umgesetzt und wirkt irgendwie nicht so, sondern neu und frisch und nett und eigentlich wirklich gut. Jedenfalls habe ich weniger erwartet. An dieser Stelle also das Kompliment an die Betreiber: Für einen Neubau-industrie-Busbahnhofskeller-Komplex habt Ihr das echt gut hinbekommen! Gute Anlage, gutes Licht, nettes (wenn auch sehr junges) Publikum und eben keine NaGa 2 oder schlimmeres. Respekt.

Also, hingehen, mal anschauen und feiern. Auch außerhalb der Innenstadtsuperszenehachichwilldaauchhin-Clubs gibts noch bzw. wieder gute Alternativen. Und sei es für einen Partyabend mit 20 Leuten -> Versucht so mal ins P1babypachamilli089seasons so gehen.

Bussi, Jens

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

For spam filtering purposes, please copy the number 7072 to the field below: