Markus Winter schreibt

Was ist da denn los!
Jetzt sitz ich grad im flieger nach hannover. super elegant ,eingecheckt, am franz josef strauß mega airport. S-bahn fahren ist der reinste horror, incl „der zug trennt sich nun! der hintere teil fährt zum airport und der vordere in die hölle“. Besucherpark passieren ist gleich hüpfburg in meinem kopf, weil ab dann die tortour fast beendet ist. Wo ist der transrapid, herr stoiber? Anyway! lufthansa ist nicht so toll wie air berlin weil: uniform langweilig, stewardessen ü40 und keine kekse zum tomatensaft. Jaaaaa, ich bin auch so einer. Schmeckt toll und macht wieder tinte auf den füller. zwei kissen organisiert und schön am fensterplatz breit gemacht. los geht die rakete nach Hannover. Keine ahnung was der club da kann, der mich gebucht hat, aber ich geh da mal jetzt hin und schau mir das mal an. Zwischenzeitlich kam mir die idee ich sollte mal wieder was schreiben. Schon allein für marcello und natürlich die supertollen und weltbesten witzig&krauses.

Ich bin schon ja schon die ganze zeit hirnschwanger mit themen die mich mehr oder minder aufregen, beschäftigen, belustigen oder fremdbeschämen. neulich musste ich mich bei einem tv beitrag so schlimm gruseln, daß sogar michael wendler im duett mit hansi hinterseer gehobene fernsehunterhaltung gewesen wäre. Leider kam ich da nicht daran vorbei und musste mir ansehen, wie zwei selbsternannte deejay damen der c – xy promi kategorie, einen dermaßen peinlichen auftritt hinlegten, daß ich in diesem moment kein DJ sein wollte. Sogar s. raab hat bei tv total auch keine worte mehr gefunden. Außer: „unfassbar“ und „was war da denn los“!?! Besser kann man das auch nicht beschreiben.

pocher

Und da sind wir auch schon beim thema. Warum ist jeder, der auch nur annähernd musik mit bloßem auge erkennen kann, 45 tolle hüttengaudi cd´s zuhause hat, plötzlich deejay. Mir kommt es so vor, das diese ganzen tv schlampen, moderatoren zipfel, laiensoapdarsteller und sohn/tochter vom sowieso sind, keinen auftrag mehr haben. Und sich plötzlich am morgen nach einem feuchten traum sagen: „huch! heute werd ich DJ!“ Ist da der grund geltungssucht ,weil man ganz gerne am DJ pult autogramme gibt, oder dort besser erkannt wird? Oder gehts da nur ums geld? Was treibt einen fast prominenten menschen dazu, mit cd´s bewaffnet nicht mixend, geschweige denn pitchend, schlechten mainstream pop zu spielen. „Alle jubeln, der laden ist voll: so cool ist mein nebenjob disco clown!“ Es grenzt schon an blasphemie, was da passiert. Klar es gibt auch ausnahmen wie howard donald, herr kavka oder frau padberg mit ihrem stecher. Aber muß das denn sein, das die ganze viva moderatoren liga, der reihe nach, als cd wechsler buchbar sind? Sapralot! Ich geh doch auch nicht ins studio B in hürth kalscheuren und stell mich vor die kamera und moderiere im schlechtestem deutsch und mit sprachlegastenie eine livesendung! Wie würde das denn aussehen! Da reißt man sich fast über 10 jahren den arsch auf, feilt an technik und track auswahl, juggelt sich die finger wund, befasst sich permanent mit musik, bringt jede noch so erdenkliche boazn in schwung, erarbeitet sich einen namen in der branche und dann so was? (Und ich spreche sicher im namen aller professionellen kollegen).

Völlig talentfreie und technikscheue menschen schrauben an mischpulten und lachen sich später in der 5 sterne suite schlapp, was denn da der „tourmanager“ für das miese 2,5 std set auf den couchtisch hinblättert. Genauso schlimm ist es, das publikum/gast sich nicht im geringsten daran stört, daß im DJ-pult kein blasser dunst vorhanden ist. Hauptsache der kopfhörer ist mit swarovski steinen besetzt. Anspruch oder niveau ist hier nicht das thema. Man sieht jemand aus dem fernsehen live und kameras filmen mich vielleicht, wenn ich dahinter stehe und winke. Hallo mama! Der bekanntheitsgrad zählt offenbar mehr, als das eigentliche beherrschen des DJ jobs. Mann mann mann, wo ist denn die ehre und der ruhm hin, den ein guter DJ mal hatte. Wahrscheinlich war das schon passé als bobo und mützenötzi sich so betitelten……….

In liebe

Ein DJ REAL

19 thoughts on “Markus Winter schreibt”

  1. Markus dein Kommentar ist zwar schon einige Tage alt aber er könnte heute genau so aktuell sein.. im gegenteil jeder mit einem EierTel denkt er ist DJ.. schade aber leider WAHR!

    Grüße

  2. Wie wahr, wie wahr, lieber DJ Real!

    Neulich wurde ich auf einer privaten Feier gefragt, was denn von solchen Dschungel-Promi-DJane’s (welche ich hier jetzt nicht namentlich erwähnen möchte) zu halten ist.
    Mehr als ein müdes Lächeln und der Gegenfrage ob er sein Geld gerne zum Fenster rauswerfen würde kam da nicht rüber…

    Wie läuft das denn in der Regel wenn man diese Damen bucht? Die kommt mit einem Warm-Up-DJ der es sicherlich drauf hat und die Stimmung anheizt und danach spult Sie Ihre 2,5 Stunden Show runter, welche mit Sicherheit auf einem Notebook abgespeichert ist. 😉 Dazu dreht sie dann noch ein wenig faketechnisch an ein paar Reglern die niemand braucht, setzt die besagten Swarovski-Kopfhörer auf (wußte nicht, daß es sowas gibt) und brüllt “WO SIND DIE HÄNDE?!?” in’s Mikro…

    Schön, wenn die große Allgemeinheit dann meint, daß man sich als DJ soooo einfach sein Geld verdient… 🙁

    Gott sei Dank gibt es noch Publikum die diese eigentlich recht harte Arbeit zu schätzen wissen.

    Keep on rockin’ 2 da beat, DJ! [;-P

  3. Hallo Markus (The Real DJ Real),

    lustig da war ich letztens in der “alten Post” und habe dich gesehen und nun durch Zufall hier auf der Page. Schlögl und Monaco Lightz sollten die auf die Sprünge helfen 😉

    Ich kenne Dj Real noch aus Zeiten, da haben viele noch nicht mal gewusst was Hiphop ist!

    Bis bald mal wieder und weiter so!

    Wenn dir mal langweilig ist, ich schreibe auch einen blog. Macht ja fast jeder heute 😉

    http://www.alleinmuenchen.de

    lg Manuel

  4. Vielleicht ist der Markus aber auch nur neidisch weil die DJungleJule besser auflegt als er. (Bussi Markus)

  5. Am besten ists wenn die eine c-Promi Djane die keine Ahnung vom auflegen hat, der anderen C-Promi DJane die keine Ahnung vom auflegen hat, sagt das die keine Ahnung vom auflegen hat. Werdet halt Pornodarstellerinnen, da brauch man keinen Plan, nur ne feuchte Muschi und selbst dafür gibts Gleitmittel. Damm würde man(n) auch statt Ohren zuhalten lieber die Augeb aufsperren.
    Und statt sich anzuzicken lieber zusammen …….
    Naja der war nicht sehr geistreich, geb ich zu.

  6. Ah.. “Ein DJ Real”. das freut mich. Den Namen hast Du ja leider abgelegt. Genauso Deine Rap und Funk und BigBeat Platten… Elektro Musik mischt sichs leichter… Zumindest in der Basisversion. Geh zurück zur guten Musik und Du begegnest keinen Möchtegernstars mehr!

  7. du hast den nagel auf den kopf getroffen mein lieber markus…
    manch einem clubbesitzer / – besucher scheinen brüste oder ein halbwegs bekanntes gesicht hinter dem dj-plut wichtiger zu sein als talent, oder die fähigkeit, eine party auf hohem level zu rocken!
    hier ein kleiner auszug aus den highlights, die mir ständig angeboten werden:
    – claudia & stefan effenberg (ja! genau! mit live-prügelei hinter dem pult, damit es an nix fehlt)
    – payman amin (wahrscheinlich in begleitung von ausgeschiedenen nobodies aus germany’s next TOPFmodell)
    – jürgen (big brother is not watching you! wenn er nämlich täte, hätte er uns vor sowas bewahrt!)
    – kader loth (ohne worte)
    – laufend tschechische, lettische, russische oder sonstige porno-miezen, die als turntable-deko phänomenal, aber als DJanes miserabel sind

    die musik ist zugänglicher geworden und die DJs schlechter!

    so… und jetzt gehe ich kotzen 😉

  8. naja, zumindest von c prominenz lassen sich zumindest die münchner nicht mehr beeindrucken, man nehme einen vollen laden eine blonde dschungelcamp bewohnerin am dj pult und warte dann ca eine stunde um alle bar´s abzurechnen weil keiner mehr da ist…

  9. da muss ich dir wohl voll und ganz recht geben….. alles pfeiffen diese c-promis…..
    erst im tv versagen und jetzt an den plattentellern und schön den ruf der DJ´s in den dreck ziehen….. *kopfschüttel*
    diese leute haben eben kein selbstbewusstsein mehr geschweige denn ehre….. ist ja auch kein wunder….. alles versager….

  10. äh…bin ich hier jetzt nicht auf der Homepage von dir….Hallo, Giulia, ach meld dich doch…hallo…Giuuuuuliaaaaa…..shit, bist wohl nicht da….hmm…schade, weil ich hab grad 12.000 Euro übrig und wollt dass du für die Hochzeit zweier Freunde von mir auflegst und jetzt das. Übrigens, die sind beide Taubstumm, aber wenn du nicht willst wegen Pietät und so, dann bekommt halt die Naddel den Gig…die hat eh bessere Übergänge….zumindest von einem Gebiss zum anderen. Na, vielleicht dann das nächste Mal, wenn meine Katze Kommunion hat! dein Fan

  11. Bin ja voll und ganz deiner Meinung, aber ein deutscher Text fast vollständig ohne Groß- und Kleinschreibung ist schon wirklich eine große Zumutung für den Leser!
    Nix für ungut!

  12. viel schlimmer is, dass es clubbetreiber gibt die solche leute buchen bzw. noch schlimmer, dass es leute gibt (aus wohl in markus´ essay genannten gründen) die zu solchen “veranstaltungen” hingehen!!

Leave a Reply to markus winter Cancel reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

For spam filtering purposes, please copy the number 7216 to the field below: