Das Wort zum Wochenende von Markus Winter aka. DJ Real

Weils letztens so schön war und auch so kontrovers diskutiert wurde hier nochmal ein Wort zum Wochenende von DJ Real:

Nighttalk – smaltalk – discotalk – dirtytalk

Hey lange nicht mehr gesehen – wie geht’s – gut und dir – ja auch, muß ja – und, treibst denn so – du alles cool, wie gesagt – macht die musik – ja, läuft, hörst du ja – schon meinen neuen track gehört – ne laß mal hören – hast nen mp3 stick hier – kennst du die neue scheibe vom ding – nee aber krieg ich noch – wo kommt er denn her – war grad im dings– und wie wars – du ganz ok – aber die üblichen gesichter – war jemand bekanntes – ne nur die, die du auch kennst – und weiter – nix weiter – spielst du denn grade noch im proletenclub – nee schon lange nicht mehr – und wo jetzt – du hier und da und in der ganzen welt – verstehe – geht’s grad ab bei dir – ja bin ziemlich unterwegs – apropo unterwegs – also wenn du jetzt das meinst – nee bin da schon lange weg davon – schade wollte heute mal richtig gas geben – kann ich dir leider nicht weiterhelfen – hast keinen wachmacher hier – nee aber geh doch mal ins starbucks, sollen nen guten kaffee haben da – haha sehr witzig – was macht denn der ding so – du keine ahnung, hab den das letzte mal auf der weihnachtsfeier gesehen – war ziemlich besoffen und alles andere auch – jaa der gibt’s sich’s zur zeit auch hart – im endeffekt doch alle oder – na ja so kann man das nicht sagen – sag mal kommst du noch mit ins dings – nee da geh ich einmal im jahr hin, und das war erst letzte woche – außerdem muß ich heim, mein spatzl wartet auf mich – schade, ich glaub da geht noch was – meinst – ja also dann auf, hier isses ja eh nicht so toll – wenn das mit dem rauchen nicht wäre – du da is jetzt auch raucherclub – ne, oder – doch, wenn ich dir’s sage – das macht doch jetzt auch jeder – na besser als rausgehen und vor der tür qualmen – find ich auch – aber irgendwann raucht doch eh jeder im club – kontrolliert doch keiner mehr ab nem gewissen pegel – ja wenn der chef auch schon rauchend im club rumläuft – hehe echt – also los – sonst kommen wir hier nie weg – außerdem hab ich meine ex grad hier rumfallen sehen – das muß nicht sein das wir die noch sehen – oh jetzt kommt der typ von der achso tollen dingsbar – also ich hab ja keinen bock auf den – wieso – der textet mich immer so zu – ach jetzt hör auf – sprechsalz – ne der is so – ja es gibt leute die nerven einfach – ja find ich auch – und dann kommt man nicht mehr los – ich muß jetzt hier weg – hey ich hol nur schnell meine jacke – ich warte unten vorm taxi – yo, bis gleich – und wartest schon lange – ne passt schon, 3 zigaretten – ok, ich hab noch den ding getroffen, musste kurz nummern tauschen, und außerdem stehen die da an – wo – toilette – furchtbar oder – also das nächste mal piss ich denen in die bar – hehe, wollen wir los – du ich bin schon ziemlich durch und ich glaub ich fahr heim – du spinnst doch – nee echt, man muß wissen wann schluß is – komm jetzt, das wird lustig da – nee echt, ich hab schon ziemlich getankt und ich will nur noch heim ins bett – du bist mir ja so einer – komm jetzt und steig mit ein – nee ehrlich, ich fahr heim – na ich kann dich ja nicht zwingen – ja fahr dahin und grüß mir alle, ich weiß eh wie das wieder endet – hast ja recht, aber vorwärts immer rückwärts nimmer – war das von goethe – ne von honnecker – ja und jetzt ab – fahr du heim – ich zieh weiter – viel spaß und hat mich gefreut – ja mich auch – bis demnächst – ja man sieht sich – immer zweimal – hallo taxi – bitte in die dingsstraße 11 – was für ein arschloch –