Das Wort zum Wochenende, feat. Alex Sasse

Die Geschichte von der größten Stehparty der Stadt und den besten Münchner Djs.Donnerstag. Scheinbar ein Tag wie jeder Andere. Ich bin schon wieder spät dran.

alex-sasse.jpg

Pink im Apartment11 – Der Sasse Alex

Shit, wo ist jetzt mein Autoschlüssel. Ach ja. Den Kater noch füttern. Dann aber los. Die warten schon auf mich. Das gibt wieder nen Anschiss… Schnell ins Pacha. Aber bloß nicht geblitzt werden. Hab schon genug Punkte. Zum Glück ein freier Parkplatz direkt vor der Hütte. Schnell noch Gästeliste abgeben, dann Vollgas. Die üblichen Wahnsinnigen fahren sich zum Glück noch den dritten Teller von diesem hochwertigen Buffet rein. Hätt ich mir gar nicht so den Stress machen müssen!

21 Uhr. Die Party geht los, die ersten Gäste tanzen. Es wird immer voller. Zeitgleich macht das 089 auf. Ein Sog entsteht. Die hälfte der Gäste rennt rüber (es sei dazu gesagt, dass Donnerstags Pacha und 089 Bar miteinander verbunden sind).

Zwei Stunden später seile ich mich kurz zu einem kleinen Spionageakt ins 089 ab. Da stehen sie alle….. wie die Hühnchen auf der Stange. Keiner bewegt sich. Geht ja auch nicht…. kein Platz!! Der Dj geht ab!! Tanzt zu Loverboy`s Turn me lose, wirft die Hände in die Höhe zu Lionel Richie`s Dancing on the ceiling, singt lautstark mit zu Weilst a Herz hast wie a Bergwerk von Reinhard Fendrich. Und macht den Kopfnicker zu………. die CD hängt, 30 Sekunden, 1 Minute….. Er hat versehentlich auf Pause gedrückt.

Er hört es aber nicht.

Er hat den Kopfhörer auf!!!!!

21 thoughts on “Das Wort zum Wochenende, feat. Alex Sasse”

  1. Sgehtn hier??? Unsere Stammladies wetzen gerade die Messer. Aber unterhaltsam allemal wenn S. und K. sich ihre kleinen Unnettigkeiten schreiben. Aber wie die Monty Python’s immer zu sagen pflegten : now to something completely different.

  2. wartet nur wenn ich mal wieder was schreibe……und jens: das internet ausmachen, das kann nur der bill oder der osama, aber nicht du….aber weißt du was: wir machen jetzt auf drei die augen zu und das hat dann den gleichen effekt…….1…..2…..3……..

    du schummelst!!!!!!

  3. das freut mich von herzen, dass du jetzt dem jens tipps zum korrekten editieren gibst…

    dann kannst du auch gerne das “sich” vor das “bei”

    so genug gestichelt :-))
    “wir-haben-uns-alle-wieder-lieb”
    eure hasi

  4. ein letzter versuch:

    ich wollte einfach nur vorbeugen für den fall dass du bei meiner “neckische” bemerkung bzgl. der packages dich auf den schlips getreten gefühlt hättest

    das war eigenlich eine anti-zick prävention!

    ich hoffe es kam so rüber wie es gemeint war

  5. Sag mal, Du hast ja wirklich ein Problem mit mir, Hasi. Ich bin doch ganz harmlos. Und Zickenterror brauchen die hier glaub’ ich nicht im DJ Blog.
    Der neue Name mußte leider aus anderen Gründen sein.

  6. hey kinder, jetzt mal Ruhe am Tisch sonst gibts keinen Pudding und dafür Hausarrest! Ausserdem macht der gosse Editor hier sonst optisch heile Welt. Mann mann mann, euch kann man nicht einmal alleine zu Hause lassen! Beim nächsten Urlaub holen wir eine Nanny oder ihr kommt am besten gleich ins Klosterinternat! Und jetzt Ruhe, sonst schalt ich das Internet aus. Oder -noch besser- ich poste Bilder die keiner sehen will! Und jetzt ab ins Bett!

  7. ähm lassen wir das

    bisous = brown eyed girl?? ( hatte eh schon so einen verdacht)

    für dich scheint ironie wohl wirklich ein fremdwort zu sein

    ebenso wie die bedeutung von “”

    aber anscheinden sind dir deine kommentare wohl selbst zu blöd geworden, sonst hättest du dir wohl keinen neuen nick zugelegt

    aber nix für ungut!

  8. Achso, Du amüsierst Dich über jemand, den Du gar nicht kennst und bis vor kurzem noch für eine Blogerfindung gehalten hast. Ich glaub, das verkrafte ich gerade so. Oder kennst Du mich?

  9. :-))

    nicht ich auf dich sonder du auf mich
    weil ich mich öffentlich über dich “amüsiere”, was kein und auch nicht mein stil ist

  10. Nicht? Wie nennt man denn sonst eine Flasche Wodka mit so ein Mischgetränken?
    Und wieso solltest Du auch böse auf mich sein?

  11. aber war jetzt wirklich nicht böse gemeint..

    aber das wort wodka-packages(selbstverständlich mit a…da hat der editor
    wohl geschlafen) kannt ich ncoh nicht

  12. @sweb: Ja, ich weiß schon, Du meinst Max, das Geramont Model.
    Und zum Plural der Alkoholika: Wenn man mit mehreren Leuten weggeht, kann man ja schlecht den Abend mit einer Flasche Prosecco meistern, oder?
    Aber, ich gebe zu, ich mag das Gefühl, ein bissl betrunken zu sein. (Wen zitiere ich da?)

  13. Jahaa Alex so ist das nunmal in Münchens Bussibussi Clubs… dumm rumstehen; aber Hauptsache man war da! Da hilft auch der schlechteste DJ nix, solche Läden werden whl immer voll sein!

  14. von den h-brother sprech ich auch nicht 🙂

    und bei dem stichpunkt wodka-PACKEGES und proseccoflascheN würden micj dj udn musik auch nur noch nebebei interessieren – ist jetzt nicht böse gemeint:-)

  15. Die Mittwoch-Fußballabende sind immer sehr fein. Die Haidingers lassen uns immer reservieren. Die Proseccoflaschen und Wodka Package Preise sind Weltklasse und Wulfi ist der netteste Türsteher der Stadt (naja, außer Nina vom Eat und Tom vom Einser natürlich. Man muß ja richtig aufpassen, daß man sich nicht unbeliebt macht…) Hm, bloß auf DJs und Musik hab ich in dem Laden noch nie so geachtet.

  16. masse macht keine klasse, herr sasse 🙂

    ich wunder mich auch jedes(geringe)mal warum der laden so brummmt zumal die musik mehr als schlecht und abgespielt ist ….
    auch erstaunlich -geschmackstechnisch- ist dass 1/3-betreiber des 089 als model arbeitet

    über geschmackt läßt sich halt doch streiten

    nice week

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*

For spam filtering purposes, please copy the number 1075 to the field below: