Category Archives: Veranstaltungen

Letzte Holleschek Party im Postpalast – 27.11.2010

Wir müssen raus aus der Post – und darum geht die noch mal richtig ab. Zum letzten Fest im Postpalast haben wir ein wirklich schönes Paket geschnürt und an unsere treuen Anhänger adressiert. Reingepackt sind Funky Kitchen-DJ Ed Royal, Jo Kraus aus der Milchbar und der Eklektiker. Dazu leuchtet die wunderbare VJane Betty Mü (Harry Klein) im Dunkeln. Wir drücken der Nacht unseren Poststempel auf, geben wir Euch Brief und Siegel drauf.

Samstag, 27. November 2010 ab zehn Uhr abends
Postpalast, Wredestraße 10, an der Hackerbrücke

Wir freuen uns auf Euch.

holleschek+schlick

Holleschek Party am 16.10.2010

Jeden Tag Sonne. Immer nur Spaß. Dauernd gute Musik und Tanzen. Alles Rausch –
hört nie auf. Schöner, bunter, anders. Das Leben voll – die Welt ist nicht genug.

Am 16. Oktober ab zehn Uhr abends.
Auditorium und Doppelkegel in der BMW Welt, Eingang Nord
Olympiapark 1, U-Bahnhof Olympiazentrum

DJs Jo Kraus, Jens Witzig, Simon Rose
+++
Der Film zum Fest: http://www.youtube.com/watch?v=4tP2qxWtgSk

Wir freuen uns auf euch.
holleschek+schlick

Dank an die BMW Welt für die großzügige Unterstützung.

OMCLUB 2010

.. hat einfach nur gerockt!

Vielen Dank an Randolf, die Sponsoren, Bosko und alle Gäste… ich bin einfach nur sprachlos (und feddich).

Soweit ich gehört habe, war das wohl auch die einzig richtige Party zur DMEXCO 2010… dont know, aber im Bootshaus hats auf jeden Fall mal richtig derbe gerockt!

Falls ich mich in irgend einer Form daneben benommen habe: Ich wars nicht, das war mein böser betrunkener Zwilling. Ehrlich!

Hyper Hyper die dritte

Zitat:
“Ich freu mich schon wieder auf Hyper! Hyper! Problem ist nur: Das Lied ist so geil, danach geh ich eine Rauchen. Und dann ist das Lied danach noch geiler. Und dann komme ich nie zum rauchen.”

Danke, Konstantin, genau so haben wir uns das gedacht!

Hyper! Hyper! geht in Runde 3 und erstmalig im neuen Club 8 Below (ehemalig Lola&Ludwig) … ihr könnt Euch also nicht verlaufen!
DJ Wannabe und DJ Hippie hauen Euch 90er um die Ohren bis einer blutet!

Freitag, 10.09.2010, 23 Uhr –> dress 90s; die Musik liefern wir! Baywatch auf der Videowand, Backstreet Boys und Ravers Nature im Ohr..

HYPER! HYPER!

Hyper! Hyper! – die Zweite

Wonderful days belong to the best…
Hyper! Hyper! geht am kommenden Samstag (21.08.2010) in die zweite Runde. Und dafür verlosen wir jetzt mal ne schicke Gästeliste!

Voila: Feiere mit 4 Freunden die Hits (oder eben den Shit) Deiner Jugend!

Sag uns was auf das Poster der übernächsten Party soll! Der Einsender der besten Idee steht plus 4 auf der Gästeliste!

HYPER! HYPER! Wir freuen uns schon dermassen, ich kann es kaum fassen!

Hyper! Hyper! Gästeliste Verlosung

90! 90! 90!

Wir feiern die 90er, wie Eure großen Geschwister noch die 80er gefeiert haben!

Und was gibt es besseres zu feiern als unsere Jugend?
Wir heben die Tassen auf die Neunziger und verneigen uns vor dem schönen musikalischen Trash, den uns diese Dekade geschenkt hat, denn die 90s sind die neuen 80s!

Am Samstag, den 24.Juli feiern wir HYPER! HYPER! in der Discothek Lola&Ludwig in der Schützenstraße 8 (zwischen Stachus und Hauptbahnhof).

Snap, Scooter, Backstreet Boys, Vanilla Ice, Fettes Brot, Coolio und Rednex. Von Loveparade bis Bravo Hits wird keine Jugendsünde ausgelassen!
Simon und Jens aka. Dj Sonic und Dj Empire – wir brezeln Euch die 90er um die Ohren und erinnern Euch an viele vergessen geglaubte Ohrwürmer.

24. Juli, 22 Uhr geht´s los, 6€ Eintritt und ab in die Pubertät!
Für Mutige: Wer in Plateubuffalos oder Trompetenhosen kommt, bekommt freien Eintritt. Hehe.

HYPER! HYPER!

Es freuen sich jetzt schon narrisch:
Simon&Jens

So, und dann gibts noch 10 Plätze auf der Gästeliste! Wie man gewinnt? Beantwortet folgende Frage: Welcher Song aus den 90ern darf auf keinen Fall fehlen? Also mal auf gar keinen Fall?

Die besten Vorschläge werden mit Gästeliste belohnt! und wer mag, der lädt auch noch seine Freunde via Facebook ein.

NIIIIIIIIIIIIIIIINNNNNNNNETIIIIIIIIIIIEEEEEEEESSSSSSSSS

das schöne..

… an so einer Feier ist ja, wenn man dann danach wirklich alles fertig aufgeräumt hat. Am Verschmutzungsgrad erkennt man die Party vom Vorabend… und wir sind immer noch am aufräumen!

Und wenn wir mal groß sind, machen wir Festivals und leisten uns ne private Müllabfuhr.

In diesem Sinne: Die WitzigundKraus Partys gehen in Sommerpause und melden sich im September wieder. Und da könnt Ihr euch auf was gefasst machen!

A4UExpo Party Recap

Ich tanze jetzt mal aus der Reihe der ganzen Onliner und schreibe meinen Recap zur A4U Expo aus meiner Sicht: nämlich als Mitverantwortlicher für die Breakout Party am 18.05.2010 auf der Galopprennbahn Riem.

Angefangen hat der ganze Spaß ja damit, das der unermüdliche Mediadonis die Meisterleistung vollbracht hat, die A4UExpo von Amsterdam nach München zu holen. Respekt schonmal dafür. Und immer wenn der Marcus seine Finger im Spiel hat, wird für die Partys der Philip beauftragt, der wiederum mich zu Hilfe gebeten hat -> Teambuilding par Excellence.

Die  Aufgabenstellung war einfach: Mach aus einer gewöhnlichen Party für einen Fachkongress ein geiles Event. (Wenn alle Aufträge so klar formuliert wären, hätte ich wahrscheinlich deutlich mehr Zeit).

Also an die Arbeit, und das geht nicht ohne eine klassische to-do-liste:

  1. Find a great location (machbar)
  2. Get the great location for the price of a shitty location (drohe mit Moskau Inkasso, dem Milchbar-Türsteherteam oder Jens Erlewein)
  3. Rent tons of light and sound (i love this part)
  4. Get a great Dj (Hallo, Jo Kraus halt. Ich selber hatte ja keine Zeit) (hihi)
  5. Buy tons of drinks (Zitat Philip im Gespräch mit dem Lieferanten: “Hallo?! Ich zahle quasi eure Miete, also runter mit den Preisen oder ich brau das Zeug selber”)
  6. Mix all together and let the Party begin!

Nach unzähligen Verhandlungen war das Konzeot fertig, der Kunde sofort überzeugt und schon ging es an den Aufbau. Ein kurzer Auszug aus meinem Tagebuch:

Montag

  • 09:00 – Ankunft an der Location. Habe keinen Schlüssel, keiner ist da und die Halle ist vollgestopft mit Möbeln einer türkischen Hochzeit. Erstmal eine rauchen.
  • 10:00 – Techniker mit LKWs angekommen. Immer noch kein Schlüssel, Halle immer noch voll. Gemeinsames rauchen.
  • 12:00 – Gerade erfahren, das wir ab 14 Uhr reinkönnen. Türkischer Hochzeitsveranstalter hat uns vergessen. Techniker gehen Essen, hoffentlich denken sie an meine Zigaretten.
  • 14:00 – Halle ist offen. Und voll. Von Abbau kann keine Rede sein.
  • 14:15 – Hochzeitsveranstalter sagt, er ist ein 2 Stunden raus. Also schonmal die LKWs ausladen.
  • 18:15 – Die Hälfte der türkischen Möbel sind raus, dafür steht schonmal unsere Empore. Zweite Schachtel aufgemacht; Aspirin vergessen, shit.
  • 19:00 – 180 Liter Saft im Lidl gekauft. Verkäuferin hat etwas blöd geschaut als ich was von wegen “schlimmer Durst” erzählt habe.
  • 19:15 – Notiz an mich: Ein Ford Taunus fasst jede Menge Saft; die Stoßdämpfer aber nicht.
  • 22:00 – Philip wieder im Vice bei der ersten Party, Bühne steht so halb, Anlieferung von 320 LED-Kacheln. Getränkelieferung wäre mir lieber (Bierjieper)
  • 23:55 – LED Wand hängt, funzt aber nicht. Nachdem ich den Schlüssel habe, muss ich warten bis alles geht
  • 04:25 – LED Wand geht, Lunge kapituliert. Ab ins Bett.

Dienstag-Mittwoch

  • 06:25 – Hurra, immerhin der Wecker funktioniert. Ab in die Halle, Lieferung kommt um 8.
  • 11:30 – Erste Lieferung ist da. Schlägertrupp zum  Lieferanten geschickt.
  • 12:00 – Licht geht, Ton geht, Ware da, Möbel da. Ab, Bars bestücken (klingt schön, bedeutet aber Kisten schleppen und Kühlschränke einräumen)
  • 16:00 – Eis holen, vorher duschen
  • 17:00 – Irgendwie will keiner was von einer Eisbestellung wissen; nichtmal der Schlüssel für den Kühlraum finden die Penner. Mit Erlewein gedroht, Eis doch noch bekommen
  • 19:00 – Personal ist da, Kunde auch, kann also losgehen
  • 20:00 – Start
  • 22:00 – Unfassbar: tanzende Onliner! Jo rockt
  • 24:00 – Alle zufrieden, schauen eh nur alle auf die fette LED Wand und staunen
  • 02:00 – Verdienter Schampus
  • 04:00 – Immer noch Party, Kunde schon wieder weg, Veranstalterduo spielt Schnickschnackschnuck mit Vodka
  • 04:35 – Stein, Schere, Papier, verloren (15x) Schubidu.
  • 06:30 – Philip lallt, er könne schon noch fahren. Schlüssel konfisziert.
  • 06:45 – heim, geputzt wird morgen
  • 12:00 – Halle besichtigt. Wo ist der Strick?
  • 18:00 – Endlich Couch. Alle happy, Philip und ich tot.
  • 20:00 – 089Bar (auf ein Bier)
  • 23:55 – Feedback gut, vierter Vodka Lemon schmeckt wieder

Kurz zusammengefasst: Hat Spaß gemacht, den werten Kongressteilnehmern denke ich auch! Bis nächstes Jahr dann, ich leg mich wieder hin.

Andere Recaps:

-> A4U Munich Recap: It was good, very good! by Markus
-> No Facts, just Opinions | a4u recap by Namewise
-> A4U Munich Rocked by Andreas of sunlab
-> A4U Expo 2010 Recap by Dzikitschikkkki
-> ABBA und die 40 Säufer by Perlewein

…and a plethora of pictures and (mostly german) statements on Karsten´s blog